Kurzübersicht der Windelsysteme

- AIO (=All-in-one): wasserdichte Aussenhülle mit angenähtem Saugteil. 

 

- Pocketwindel: der Saugteil wird zwischen wasserdichte Aussenhülle und innere Stoffschicht eingeschoben. 

 

- AI2 (=All-in-two) oder SIO (=Snap-in-One):  der Saugteil wird an den die wasserdichte Aussenhülle angeknöpft. Der nasse/schmutzige Saugteil kann ausgetauscht werden mit einem sauberen. Die Aussenhülle wird weiter verwendet.

 

- AI3 (=All-in-three): Eine wasserdurchlässige Aussenwindel, eine Wasserundruchlässige Hülle (Pouch), dort wird die Einlage hineingelegt. Der nasse/schmutzige Saugteil kann ausgetauscht werden mit einem sauberen. Die Aussenhülle wird weiter verwendet.

 

- Überhose mit Laschen: Der Saugteil wird in die Laschen gelegt. Der nasse/schmutzige Saugteil kann ausgetauscht werden mit einem sauberen. Die Aussenhülle wird weiter verwendet.

 

 -Höschenwindeln: sie sehen aus wie Wegwerfwindeln, werden mit Klett oder Knöpfen oder Snappys befestigt. Die Windel hat keinen Nässeschutz, es braucht eine Überhose. Zuerst kommt immer eine Windel, danach noch eine Überhose (aus PUL, Fleece oder Wolle)

 

Alle diese Windelarten gibt es in One Size, also von Baby bis trocken oder in verschiedenen Grössen, dem jeweiligen Alter entsprechend.

 

Tipp:

Bei Vielpiesel-Kinder ist es echt schwer, eine geeignete Windel zu finden. Entweder man stopft die Komplettwindel bis zum Bersten, kauft sich sehr saugstarke Einlagen oder man nimmt die etwas dickeren Höschenwindeln mit Überhose. Vor allem in der Nacht müssen die Windeln viel saugen und die Höschenwindel bietet sich da optimal an. Als zusätzliche Einlagen können immer auch Noschis genommen werden. Sehr saugstarkes Material ist Bambus und Hanf.

Als zusätzliche Einlagen können immer auch Noschis genommen werden.

 

Hier ein toller Link, mit dem man die Kosten vergleichen kann. Ich habe fast nur Occasionswindeln gekauft. So kommt man nochmals sehr viel günstiger als mit Wegwerfwindeln!