Woher kommt der Most?
Welche Arbeit steckt dahinter?
Was kann man aus Äpfeln und Most alles herstellen?

 

 

Jedes Jahr mosten wir. Grosseltern, Eltern, Kinder. Gegessen wird draussen, etwas aus Äpfeln. Dieses Erlebnis begleitet mich seit meiner Kindheit und erstmals möchte ich auch andere daran Teil haben lassen.

 

 

Datum/Zeit: Die Äpfel sind reif, wenn sie vom Baum fallen, irgendwann im Oktober. Wir starten um 10.Uhr und sind fertig, wenn alle Äpfel aufgelesen und gemostet sind und die Anlage geputzt ist. Und wenn die Kinder genug an den anderen Posten verweilen konnten.

 

Kosten: Einen kleinen Unkostenbeitrag von 30.- pro Familie bitte vorgängig überweisen (Twint oder Überweisung).

 

Anmeldung: Ist verbindlich. Es können ca. 15 Kinder teilnehmen.

 

Themen: Äpfel auflesen, mosten, Apfelmus herstellen, Waffeln backen, Wähen backen, basteln, Glühmost-Gewürze, Essig herstellen. Je nach Gruppengrösse können die Themen variieren.

 

Mitnehmen: Dem Wetter entsprechende Kleidung, ev. warmes Getränk, pro Kind eine Flasche zum Most abfüllen, eine Flasche oder ein Einmachglas (Flasche= du stellst Essig aus Most her, Glas= du stellst Essig aus Äpfeln her), Tupperware für allfällige Resten (Waffeln, Wähen…), Zwischenverpflegung, Essgeschirr, damit es kein Durcheinander gibt (Teller, Messer, Gabel, Löffeli).

 

Verpflegung: Wir stellen Waffeln und Wähen her, jeder jedoch zu einem anderen Zeitpunkt. Es brennt ein Feuer, falls jemand eine Wurst bräteln möchte.

 

Anmeldung/Twint: kristina@agner.ch 079 678 40 36